Raspberry Pi ohne Monitor, Tastatur und Maus konfigurieren

Will man einen Raspberry Pi ohne Monitor, Tastatur und Maus konfigurieren, ist das mit wenigen Schritten möglich. Bei einem WLAN-fähigen Raspberry muss man beim Vorbereiten der SD-Karte mit dem Betriebssystem Raspbian (hier Stretch), zwei Dateien in der Boot-Partition ablegen.

Raspberry Pi

Raspberry Pi 3

Nachdem das Image mit ‘Etcher’ oder ‘Win32 Disk Imager’ auf die SD-Karte geschrieben wurde, ist die boot-Partition auch von Windows aus sichtbar. Beim Erstellen nimmt man am besten einen Editor, der die Zeilenumbrüche Linux-konform erzeugt (pspad, notepad++ etc.).

Eine Datei “wpa_supplicant.conf” mit den Daten des zu nutzenden Funknetzes.

# Datei wpa_supplicant.conf in der Boot-Partition (Raspbian Stretch)
country=DE # Hier ist Großschreibung wichtig
ctrl_interface=DIR=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev
update_config=1
network={

ssid=”NETZWERKNAME”
psk=”NETZWERKKENNWORT”
key_mgmt=WPA-PSK
}

und eine leere Datei mit dem Namen “ssh“.
Wird diese Datei in der Partition gefunden ist der SSH-Zugriff über das oben konfigurierte WLAN möglich.

Ist der Raspberry kabelgebunden mit dem Netzwerk verbunden, ist nur die Datei “ssh” notwendig.

Jetzt benötigt man allerdings noch die IP-Adresse des Rechners. Ein erstmalig konfigurierter PI arbeitet mit DHCP, die ausgehandelte Adresse muss man daher über den Router ermitteln. Später wird man entweder im Router dafür sorgen das immer wieder die gleiche Adresse per DHCP zugeteilt wird oder man konfiguriert eine statische IP-Adresse.

Google

Web blinkfueer.de
Über das Suchfeld bei Amazon einkaufen und www.blinkfueer.de unterstützen. Keine Mehrkosten für Sie.

Danke