Leuchttürme der Ostsee in Deutschland & Polen auf www.blinkfueer.de
Richtung Westen Richtung Westen
sortiert nach Längenangaben (Karte)
Benutzen Sie bitte dieses Bild wenn Sie einen Link auf meine Seite anbringen möchten.
Meine kleine Leuchtturmseite
Leuchttürme in Irland & Neuseeland auf
www.blinkfueer.de
Richtung Osten Richtung Osten
sortiert nach Längenangaben (Karte)
N 54°14'57" E 13°55'26"
(Garmin GPS 12 XL)

Leuchtturm Greifswalder Oie
(externer LinkGreifswalder Oie)

besucht am :
04. August 2001,
28. August 2005

Schlecht zu erreichen, da in der Ostsee und in mitten eines externer LinkNaturschutzgebietes, vor dem Greifswalder Bodden gelegen.
Die Insel ist mit einem externer LinkAusflugsschiff einmal täglich (Saison) zu erreichen. Mein erster Versuch scheiterte, ich war der einzige Passagier.
Anmeldung : 038371 / 20829.
Der zweite Versuch war dann erfolgreich, mit dem "Seeadler" ist man 90 Minuten bis zur Insel unterwegs. Auf der Insel hat man 2 Stunden Zeit und kann u.a. einen Vortrag des externer LinkVerein Jordsand besuchen. Der Verein betreibt auf der Insel aktiven Naturschutz und eine Vogelberingungsstation. Einige Vereinsmitglieder verbringen auf der Insel ein freiwilliges ökologisches Jahr (FöJ).

Seekarte
Seekarte Greifswalder Oie

1832 erhielt die Insel eine Ziehlaterne. Diese wurde dann 1855 durch einen Turm abgelöst. Dieser wurde bis 1879 im Leuchtfeuerverzeichnis als runder Turm aufgeführt. Obwohl ab 1887 der Turm als achteckiges Bauwerk vermerkt ist, sind keine baulichen Veränderungen bekannt. Der Leiter des WSA Stralsund bemerkte bei den 150-Jahr-Feierlichkeiten im Jahr 2005, dass der Turm immer eckig war. Im Jahr 1913 erhielt der Turm eine 2,80 Meter hohe Optik (Brennweite 900 mm), die einzige linksdrehende an der deutschen Ostsee. Neben dem Leuchtturm hat die Insel noch zwei kleine Molenfeuer zu bieten. Diese werden vom Land Mecklenburg-Vorpommern betreut während das zusätzliche Leitfeuer zur Markierung der Bundeswasserstraße dem Bund gehört ...

Die Greifswalder Oie
Die Insel aus der Ferne (aus Richtung Westen)

Die folgenden Informationen sind von externer LinkWerners Leuchtturmfestival.
Achteckiger brauner Backsteinturm mit hoher runder schwarzer Laterne und spitzer grüner Kuppel. Der Turm besitzt zwei Galerien. Er steht auf einer kleinen Insel (Oie), die ca. 1400m x 700m groß ist. Diese liegt in der Greifswalder Bucht. Der Leuchtturm sichert die Einfahrt in den Greifswalder Bodden. Der Turm besitzt eine linksdrehende Optik. 1938 erhielt er elektr. Licht.

Wie viele andere auch, ist dieser Turm auf einer Briefmarke der DDR (40 Pfennig) abgebildet. Im Jahr 2004 erschien eine Briefmarke der Deutschen Post mit dem Motiv des Turms. Auch eine externer Linkalte Postkarte bei K. Hülse zeigt das Bauwerk.

Vom Rostocker Zoo wurden auf dem Eiland Pony's ausgesetzt, die neben den Schafen hier ein recht natürliches Leben pflegen. Im Jahr 2004 verließen die Pferde die Insel, da das gute Futter Problem mit den Hufen nach sich zog. Neben den Landtieren gibt es viele Vögel, die hier auf dem Weg in die Sommer- und Winterquartiere beringt werden. Einige Füchse auf der Insel machen den Naturschützern und besonders den bodenbrütenden Vögeln das Leben schwer.

Leuchtturm Greifswalder Oie
Leuchtturm auf der Greifswalder Oie

In allen Nischen unterhalb der unteren Galerie nisten Schwalben.

Zur 150-Jahrfeier war der Turm erstmals für die Öffentlichkeit zu besichtigen. Die Mitarbeiter des WSA Stralsund gewährten Einblick in die Geschichte und die Technik des Turms und erlaubten sogar einen Blick in die riesengroße Optik mit den beiden Glühlampen. Bei der Ankunft und Abfahrt des "Seeadlers" war die Laterne zur Freude der Leuchtturmfreunde in Betrieb.

Möchten Sie eines der Bilder meiner Seite verwenden? Bitte beachten Sie meine Rechte daran.
Inbetriebnahme: 1855
Turmhöhe : 39 m / Feuerhöhe : 49 m
Tragweite : weiß 26 m
Netz gegen Kinderporno Hinweise
externer Link FSM / externer LinkNAIIN
Gästebuch / Impressum
Zugriffzähler
Seiten erstellt / geändert durch Blinkfueer am 26.04.2015 .
externer LinkHTML 4.0 Transitional conform
technische Beratung :
externer LinkVEB-TS