Leuchttürme der Ostsee in Deutschland & Polen auf www.blinkfueer.de
Richtung Westen Richtung Westen
sortiert nach Längenangaben (Karte)
Benutzen Sie bitte dieses Bild wenn Sie einen Link auf meine Seite anbringen möchten.
Meine kleine Leuchtturmseite
Leuchttürme in Irland & Neuseeland auf
www.blinkfueer.de
Richtung Osten Richtung Osten
sortiert nach Längenangaben (Karte)
N 54°07'54" E 11°41'38"
(Garmin GPS 12 XL)

Leuchtturm Buk/ Bastorf

besucht am :
11. Dezember 1999
und 31. März 2001

Einer Broschüre zum Tag des offenen Denkmals 1999, (herausgegeben von : der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes, Wasser- und Schifffahrtsamt Lübeck) kann man u.a. folgendes entnehmen :
Aufgrund von Hinweisen der Nautischen Vereine Wustrow (Halbinsel westl. von Buk) und externer LinkLübeck ließ die Reichsregierung 1876 die Einrichtung eines Leuchtfeuers auf dem Buk an der Mecklenburgischen Küste prüfen. Die Prüfung führte zum Baubeginn noch im selben Jahr. In nur 1,5 Jahren errichteten Baumeister Hansen aus Kröpelin und Arbeiter aus externer LinkKühlungsborn den massiven roten Turm und das Wärterwohnhaus. Im Dezember 1878 ging das Leuchtfeuer in Betrieb. 1912 wurde der Turm als einer der ersten in Deutschland elektrifiziert und das Petroleumdochtfeuer durch eine Glühlampe ersetzt. Die Automatisierung der Leuchtfeuertechnik erfolgte 1979. Im Wohnhaus wurde ein Kinderferienlager untergebracht. Seit 1991 wurden der Turm, das Wohnhaus sowie die Zufahrtsstraße umfassend saniert. Moderne Leucht- und Computertechnik sorgt für einen reibungslosen Betrieb. 1999 war die Sanierung beendet. Am Tag des offenen Denkmals 2000 war der Turm aus Sicherheitsgründen gesperrt, so das Wasser und Schiffahrtsamt Lübeck. Bei gutem Wetter kann man von hier aus bis nach externer LinkFehmarn sehen. Mit bloßem Auge ist die Fehmarnsundbrücke zu sehen und bei Nacht sieht man den Leuchtturm Staberhuk auf Fehmarn blinken. Auf einer Briefmarke der DDR ist dieser Turm vor einem Ausschnitt der zugehörigen Seekarte dargestellt.
Siehe auch : externer LinkPostkartensammlung K. Hülse.

Technische Daten :
Bauwerkshöhe : 20,8 m
Feuerhöhe über Mittelfahrwasser : 95,3 m
Tragweite : im roten Sektor 040° - 073° : 21 Seemeilen
Tragweite : im weißen Sektor 073° - 265° : 25 Seemeilen

Leuchtturm Buk
Leuchtturm Buk

Möchten Sie eines der Bilder meiner Seite verwenden? Bitte beachten Sie meine Rechte daran.
erbaut: 1876
Inbetriebnahme: 1878
Turmhöhe : 20,8 m / Feuerhöhe : 95,3 m
Tragweite : weiß 25 sm / rot 21 sm
Netz gegen Kinderporno Hinweise
externer Link FSM / externer LinkNAIIN
Gästebuch / Impressum
Zugriffzähler
Seiten erstellt / geändert durch Blinkfueer am 26.04.2015 .
externer LinkHTML 4.0 Transitional conform
technische Beratung :
externer LinkVEB-TS