Leuchttürme der Ostsee in Deutschland & Polen auf www.blinkfueer.de
Nächste Seite Richtung Westen
sortiert nach Längenangaben (Karte)
Benutzen Sie bitte dieses Bild wenn Sie einen Link auf meine Seite anbringen möchten.
Meine kleine Leuchtturmseite
Leuchttürme in Irland & Neuseeland auf
www.blinkfueer.de
Richtung Osten Nächste Seite
sortiert nach Längenangaben (Karte)
S 28°38'24'' E 153°38'06''
(externer LinkQuelle)

Lighthouse Cape Byron (externer LinkAustralia)

fotografiert von Franziska und Matthias im Jahr 2004
Danke

Wenn einer (oder zwei) eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Oder ein paar Bilder mitbringen. So geschehen 2004, als Franziska und Matthias den fünften Kontinent besuchten. Über diverse Umwege ist diesen Seiten nebenstehendes Bildmaterial zugespielt worden. Der östlichste Punkt des australischen Festlandes war Ziel des Ausflugs. Das kleine Hinweisschild weisst darauf hin, dass hier für externer LinkKängurus der Weg in den Sonnenaufgang ein jähes, feuchtes Ende findet.

Hinweisschild
auf der Australienkarte ganz weit rechts
Foto des Leuchtturms
stattlicher Leuchtturm am Cape Byron

Der östlichste und leuchtsstärkste der australischen Leuchttürme wurde Anfang des 20. Jahrhunderts aus vorgefertigten Teilen, auf einem kleinem Berg, erbaut. Bis 1956 taten ein Uhrwerk und verschiedene Brenner ihren Dienst an der 8 Tonnen schweren Optik des Turms. Nach der Elektrifizierung blieb davon nur die Optik - bestehend aus einigen hundert Prismen - übrig.
James Cook benannte den Ort nach John Byron.

Möchten Sie eines der Bilder meiner Seite verwenden? Bitte beachten Sie die Rechte des Fotografen daran.
erbaut : 1901
Turmhöhe : 18 m
Feuerhöhe :118 m
Tragweite : weiß 27 sm, rot ?
Netz gegen Kinderporno Hinweise
externer Link FSM / externer LinkNAIIN
Gästebuch / Impressum
Zugriffzähler
Seiten erstellt / geändert durch Blinkfueer am 26.04.2015 .
externer LinkHTML 4.0 Transitional conform
technische Beratung :
externer LinkVEB-TS